Wohnidee: Swimmingpool im Garten

Aktualisiert am 02.September 2020

Schwimmbäder und Seen bieten zwar auch die Möglichkeit für angenehmen Badespaß, an Ruhe und Individualität mangelt es dort allerdings oft. Viele Menschen entscheiden sich daher für einen kleinen Luxus im eigenen Garten und bauen sich einen Swimmingpool. Was es dabei zu beachten gibt, welche Tipps hilfreich sind und worauf allgemein geachtet werden sollte, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

von admin
Bild zeigt Kinder mit Spaß im Swimmingpool
Werbung

Der Pool im eigenen Garten

Ein eigener Swimmingpool hat einige Vorteile. Das haben in Zeiten von Corona und geschlossenen Bädern sehr viele Menschen erkannt. Nicht zuletzt deshalb kam es im Handel in diesem Jahr zu einer Knappheit der Pools für Zuhause. Jetzt, wo es langsam wieder kühler wird, ist die richtige Zeit sich für das nächste Jahr zu rüsten. Ohne an Öffnungszeiten gebunden zu sein, kann geschwommen werden wann immer einem danach ist. Die Anfahrt fällt genauso weg wie Eintrittspreise und das macht das Baden gerade für Familien mit kleinen Kindern wesentlich stressfreier. Auch Badesachen müssen nicht gepackt werden, wenn der Pool vor der eigenen Tür wartet.

Diese Poolarten gibt es

Es gibt verschiedenste Arten von Pools, die alle ihre Vor- und Nachteile haben und je nach Bedürfnissen sinnvoll sind. Die einzelnen Varianten werden im Detail hier beschrieben.

Oft kommen in den Boden eingelassene Swimmingpools im Garten zum Einsatz. Die Badekonstruktion ist dabei schon geformt und wird lediglich in eine ausgehobene Grube eingesetzt. Die Becken aus Kunststoff gibt es in verschiedenen Designs, Formen und Größen. Auf einer Betonplatte wird der Pool befestigt. Meist sind bei diesen Konstruktionen bereits alle notwendigen Anschlüsse und Pumpen montiert, was den Bau deutlich einfacher macht. Solche Fertigpools gibt es bereits ab rund 5000 Euro zu kaufen. Auch gibt es Folienbecken aus Styropor und Beton. Das Becken wird dabei verputzt und im Anschluss mit einer Folie ummantelt. Auch eine Konstruktion aus Stahl ist möglich. Sie ist sehr gut isoliert und feuerfest und eine zusätzliche Betonplatte wird nicht benötigt. Ein solcher Gartenpool ist schon ab rund 1000 Euro erhältlich. Neben dem Becken aus Stahl kann auch auf Edelstahl zurückgegriffen werden. Ein solches Becken ist enorm kostenintensiv und ist ab rund 20000 Euro zu haben. Anschlüsse und technische Ausstattung sind dabei aber noch nicht eingeschlossen.

Eine weitere Möglichkeit ist ein obligatorischer Swimmingpool. Der Pool kommt direkt auf den Gartenboden. Hierfür braucht es ein Stahlwand-Folienbecken, jedenfalls muss der Pool verkleidet werden. Diese Verkleidung ist im Kaufpreis meist schon inbegriffen. Das obligatorische Poolbecken gibt es auf dem Markt ab rund 5000 Euro. Wie der Pool letztendlich verkleidet werden soll, kann selbst entschieden werden. So sind etwa Planken aus Kunststoff oder auch druckimprägnierte Holzbohlen beliebt. Der individuellen Gestaltungsvielfalt ist hier keine Grenze gesetzt.

Flexibler in der Installation ist ein Aufstellpool. Er wird in der Regel zum Beginn der Badesaison im Garten aufgestellt und am Ende des Sommers wieder abmontiert. Ein solcher Pool kann recht platzsparend untergebracht werden. Er besteht aus einer belastbaren Folie und kann nur auf ebenem Untergrund aufgestellt werden. Steine oder Wurzelwerke können die Folie kaputt mache.

So groß sollte der Pool sein

Die Größe des Pools im Garten hängt jeweils von den Bedürfnissen ab. Auch die Größe im Garten und das Budget spielen dabei eine Rolle. Wird der eigene Pool nur von zwei Personen genutzt, sollte dieser mindestens vier Meter breit sein. Um wirklich schwimmen können darin, sollte er zudem sechs Meter lang sein. Kalkuliert werden sollte immer mit mehr Personen, denn schnell möchte auch einmal ein Freund oder ein Bekannter der Kinder mit im Becken plantschen. Pro Person kann mit einer benötigten Oberfläche von 2,5 Quadratmetern gerechnet werden. Tief sollte der Pool mindestens 1,5 Meter tief sein, damit er eine Wassertiefe von 1,4 Metern hat.

Den Pool wo aufbauen?

Experten empfehlen den Pool an sonnigen Plätzen aufzustellen, damit sich das Wasser dank der Wärme der Sonne erhitzen kann. Gedacht werden muss auch auf die Erreichbarkeit von Wasserleitungen und Strom. Je näher die Leitungen am Swimmingpool sind, desto niedriger sind die Kosten. Hinsichtlich des Untergrundes sollte ein ebener Boden frei von Wurzeln oder spitzen Gegenständen wie Steinen gewählt werden.

Eine ästhetische Atmosphäre schaffen

Ein Pool ist nicht nur praktisch und eine erfrischende Abkühlung an heißen Sommertagen, er ist auch ein Hingucker des Gartens. Mit entsprechender Poolbeleuchtung oder Lampen drum herum können Sie eine romantische und gemütliche Atmosphäre schaffen. Mit schönen Steinen kann rund um den eingelassenen Pool ebenfalls eine schöne Stimmung geschaffen werden. Ein paar gemütliche Sitzsäcke, ein Gartenhäuschen mit Bar oder einfach nur einige Badeliegen machen den Pool vor der eigenen Haustür zum willkommenen Ort an warmen Tagen. Eine Wasserfontäne, leuchtende Kugeln oder Töpfe mit exotischen großen Palmen machen das Urlaubsfeeling perfekt. Wer es romantisch mag, entscheidet sich eventuell sogar für ein Himmelsbett direkt am eigenen Pool. Dann kann in warmen Sommernächten sogar unter freiem Himmel übernachtet werden. Was gibt es Schöneres an heißen Sommertagen?

Das ist auch zu beachten

Wichtig ist eine entsprechende Abdeckung für den Pool, damit Ungeziefer, Blätter und Äste nicht im Wasser landen. Auch an einen geeigneten Ein- und Ausstieg ist zu denken. Eine Leiter macht das für Kinder und ältere Personen deutlich leichter. Über die Sicherheitsanforderungen sollten Sie sich zuvor ebenfalls genau informieren, denn bei einem Swimmingpool steht die Abwehr von Gefahren an erster Stelle. Insbesondere wenn kleine Kinder darin baden und planschen, sollten alle möglichen Gefahren ausgeschlossen werden. Bei Unsicherheiten ist es ratsam, einen Poolprofi um Rat zu fragen, auf welche Aspekte besonders hinsichtlich Sicherheit geachtet werden muss.

Werbung

auch interessant