Dem Podcast sei Dank: So schlummern Paare Seite an Seite ein

Aktualisiert am 17.September 2021

28 Mal pro Nacht werden wir in der Regel wach. Glücklicherweise bekommt man es erst mit, wenn man mindestens drei Minuten schlaflos zugebracht hat. Natürlich ist dies eher der Fall, wenn man seinen schnarchenden Ehemann oder die sich herumwälzende Freundin neben sich liegen hat ... Manchmal schläft man auch gar nicht erst ein! Dagegen können Paare etwas tun!

von Redaktion
Bild zeigt Paar schläft nebeneinander
Werbung

Nebeneinanderschlafen: Die größte Herausforderung in einer Beziehung

Wer kennt das nicht: Man ist hundemüde und will nur noch in die Federn, doch der Partner oder die Partnerin will eben noch schnell die Netflixserie zu Ende schauen und weckt Eine/ einen dann auf, wenn sie oder er ins Bett kommt ... Oder man bemüht sich möglichst schnell einzuschlafen, um bloß nicht das Schnarchen vom Liebsten oder der Liebsten mitzubekommen. Ein Versuch, der meistens nach hinten losgeht, weil man sich viel zu sehr dabei unter Druck setzt.

So schlaft ihr glücklich nebeneinander ein!

Dabei könnte es so leicht sein! Mit simplen Tricks sollte ein Paar es schaffen, geborgen und gemütlich Seite an Seite einzuschlafen! Tipp Nummer 1? Macht euch eine Zu-Bett-Geh-Zeit aus - ungelogen! Erst mal entgehst du so der Gefahr, dass der Freund oder die Freundin später ins Bett nachkommt und dich wach macht. Und dann ist es auch noch das schönste Gefühl, seinen Liebsten oder seine Liebste beim Einschlummern neben sich zu spüren.

Es lohnt sich auch, es sich zur Regel zur machen, nicht als Letztes vor dem Schlafengehen über die Probleme an der Arbeit zu reden. Das sorgt nicht nur für schlechte Stimmung, sondern auch dafür, dass du und deine Partnerin oder dein Partner dann schwermütige Gedanken vor sich hinwälzen, statt sanft einzuschlafen. Was dagegen zu tun ist? Erzählt euch unmittelbar vor dem Schlafen gehen, was euer schönstes Erlebnis am Tag war! Bleibt kurz vorm Einschlafen unbedingt bei schönen Themen!

Und natürlich: Gemeinsam Podcast hören!

Nicht nur wenn die Erzählerin/der Erzähler eine beruhigende Stimme hat, schläft es sich mit Podcasts besonders gut ein. Audible hat hierfür eine interessante Auswahl.  Podcast können auch jene Geräusche einbauen, die besonders einschläfernd auf uns wirken - wie zum Beispiel Tiergeräusche! Ja, richtig gelesen! Bei dem Podcast "Träumende Tiere" hört man Dachs und Känguru beim Schlafen zu. Denn laut einer US-Studie soll man mit Tieren im Schlafzimmer besser einschlafen.

Doch auch thematisch können sich Podcasts ganz um das Thema "Besser einschlafen" drehen und somit nicht nur während des Anhörens besser zum Einschlafen verhelfen. Sie sorgen auch langfristig für einen besseren Schlaf, da sie wichtige Tipps und Tricks vermitteln - zum Beispiel die Podcast-Serie "Deep Sleep" mit Oliver Wunderlich!

Schöne Geschichten sorgen ebenfalls für ein unkompliziertes Einschlafen und vor allem für schöne Träume! In der entspannten Atmosphäre, eingelullt von einer sanften Stimme und mit meditativen Bildern schläft es sich gleich viel besser ein! Apropos Meditation: Eine letzte Podcast-Empfehlung zum Einschlafen wollen wir euch nicht vorenthalten: Oliver Wunderlich verrät in seiner Podcast-Serie "Impetus - Einfach meditieren lernen" seine besten Tipps, um den Geist im Entspannen durch Meditation zu schulen - das hilft beim Einschlafen und rundum für mehr Lebensqualität!

Werbung

Umfrage - Deine Meinung?

auch interessant