2. Chance / Liebes-Comeback: Tipps, wie man seine(n) Ex zurück bekommt

09. Oktober 2018
Bild zeigt Paar hat zweite Chance
Ein Liebes-Comeback birgt auch Chancen

Wenn eine Beziehung gescheitert ist, dann ist das eine Aussage des Lebens, die jeder erst einmal ernst zu nehmen hat. Schuldzuweisungen sind dann schnell bei der Hand, wichtig ist aber immer, dass jeder für sich analysiert, welchen Teil zum Scheitern er selbst beigetragen hat.

Wenn man plötzlich merkt, dass doch nicht alles schlecht war mit der/dem Ex

Die Zeit geht weiter, jeder versucht es, einen neuen Partner zu finden mit mehr oder weniger Erfolg, denn jeder nimmt sich selbst immer mit auf allen Wegen. Wer überhaupt eine neue Liebe findet, stellt möglicherweise fest, dass die neue Partnerschaft noch viel katastrophaler ist, als die vorherige, und so reift bei dem Einen oder anderen eine Erkenntnis heran, die in die Richtung geht, dass der Partner bzw. die Partnerin von einst eigentlich die schlechteste Wahl tatsächlich nicht war. Und unsere Erinnerung funktioniert sowieso grundsätzlich so, dass nur die schönen Momente wirklich tiefer abgespeichert werden, was zuweilen auch etwas unfair sein mag.

Man darf der alten Liebe noch einmal eine Chance geben

Da ist er dann da, jener mit Sehnsucht verklärte Gedanke an die verflossene Liebe. Die tägliche Konfrontation mit dem Ex-Partner in den Social Networks. Und ja, der Gedanke ist legitim, man darf der alten Liebe noch einmal eine Chance geben. Voraussetzung ist allerdings, dass es einst eine würdevolle Trennung in beiderseitigem Einvernehmen und gegenseitiger Akzeptanz war. Falls seinerzeit die Fetzen flogen, geschlagen und verletzt wurde, der Partner auch finanziell voll in den Dreck gezogen wurde, womöglich noch Kinder unendlich gelitten haben, dann ist die Klappe zu, dann steht eine Wiederaufbereitung des Mülls nicht zur Debatte.

Nicht drängen und die Dinge ernsthaft angehen

Aber die Frage war ja, wie bekomme ich meinen ehemaligen Partner tatsächlich zurück, wenn ich das wirklich will? Nehmen wir mal den (vermeintlich) einfacheren Fall: Ein Mann möchte seine ehemalige Frau oder Freundin zurückgewinnen. Ein Brief oder eine E-Mail ist da zur ersten Kontaktaufnahme nach längerer Pause legitim. Die Formulierungen dürfen hier aber nicht bedrängen nach dem Motto: "Ich will Dich jetzt sofort zurückhaben." Man erkundigt sich höflich nach dem Befinden des Ex-Partners, schreibt vielleicht auch eine kleine, humorvolle Episode über sich selbst, die auch zeigt, dass man sich selbst nicht (mehr) so furchtbar ernst nimmt. Aus der Antwort, die hoffentlich kommt, kann man vielleicht auch entnehmen, ob die Ex-Partnerin noch "solo" ist, oder bereits tief greifend in einer neuen, ernsthaften und nachhaltigen Beziehung steckt. In letzterem Fall läuft man nur Gefahr, fürchterlich zu "nerven", wenn man jetzt immer weiter bohrt.

Ist der Ex-Partner offen für einen zweiten Versuch?

Falls die Ex-Partnerin aber noch eine gewisse Rest-Offenheit signalisiert, ist eine echt gute Basis da. Frauen fühlen vor allem über die Ohren, die brauchen Komplimente, die ehrlich, aber nicht plump klingen. Daher sollte der nächste Schritt nach dem Brief ein Anruf sein. Vielleicht kennst Du noch ihre alten Gewohnheiten und weißt, zu welcher Zeit sie am Tag etwas Ruhe hat und sich Zeit nehmen könnte für ein tieferes Gespräch. In diesem Gespräch müssen unbedingt Sätze vorkommen wie z. B.:

"Ich habe viele große Fehler gemacht. Ich habe Dir überhaupt nicht zugehört. Später habe ich verstanden, dass Du mit jedem Satz absolut recht gehabt hast." Diese Serie von "Weichmachern" lässt sich auch noch weiter steigern, aber bitte nicht übertreiben. Frauen wollen nicht verarscht werden, und das sollte auch nicht die Methode sein, wenn man seine Ex-Freundin wirklich ehrlich zurückgewinnen möchte. Ehrlichkeit und Einsicht sind in dieser sensiblen Sache ein hohes Gut.

Keine dreckige Wäsche waschen

Wenn Du bis zu dieser Stelle alles richtig gemacht hast, dann ist sie so weit. Jetzt tust Du ihr ein bisschen leid, und sie möchte Dir gern helfen. Du hast bei ihr den "Kümmerernerv", das Helfersyndrom in der Mitte getroffen, sie kann jetzt gar nicht anders, als Dir noch einmal eine ganz kleine Chance zu geben. Vermassel das jetzt nicht, wenn sie sagt, wir können uns ja übermorgen mal mittags im Café Puccini an der Ecke Mozartstraße treffen. Selbstverständlich hast Du dann Zeit, und das Gespräch hat die Zukunft im Fokus, auf keinen Fall dreckige Wäsche der Vergangenheit. Eine Einladung zu einer kleinen Reise oder Ausflug wirkt da Wunder.

Hilfreiche Ratgeber zum Thema

Das ist auch interessant
Paar im Streit nach Fremdgehen
Nicht jede Beziehung kann einen derart g...
Bild zeigt Paar mit Rechnungen
Einen Kredit mit dem Partner aufnehmen....
Bild zeigt Paar beim Sport
Gemeinsame Interessen verbinden und zähl...
Bild zeigt Paar, das sich getrennt hat und unter Trennungsschmerzen leidet
Du leidest unter einer Trennung? Das ist...
Durchschnitt: 4.1 (7 Stimmen)